Gestaltung

Ziel der Planung Ihrer Gartengestaltung sollte es sein, eine Bepflanzung eines Teilbereichs oder Ihres gesamten Gartens oder Naturgartens zu schaffen, die nicht nur wunderschön anzusehen ist, sondern gleichzeitig auch für Schmetterlinge optimal ist.

Davon profitieren zusätzlich auch Bienen und Wildbienen, und Sie können nach Belieben auch Heilpflanzen für Ihr Wohlbefinden und aromatische Kräuter für Ihre Küche züchten.

 

Die Bepflanzung Ihres Schmetterlingsgartens erfolgt dabei thematisch entsprechend den Merkmalen des Standorts und Ihren individuellen Zielen.

Schmetterlingspflanzen, Schwalbenschwanz-Bepflanzung

Schwalbenschwanz-Bepflanzung

Sehen wir uns das am Beispiel der Schwalbenschwanz-Bepflanzung im Detail an:

  • Gesät wird im Mai, um den Schmetterlingen in den Monaten Nektar anbieten zu können, in denen sie am zahlreichsten vorkommen.​

  • Die Bepflanzung erfolgt für eine Saison mit dem Ziel, den Schmetterlingen in unserer Region schnell und reichlich Nektar bereitstellen zu können.

 

  • Ideal dafür ist ein fettiger und nährstoffreicher Boden, was auch die häufigsten Bedingungen in unseren Gärten sind.

 

  • Die Saat stammt dabei von weitverbreiteten und leicht zu züchtenden Pflanzen unserer Region. 

 

  • So wachsen in Ihrem Garten Pflanzen für die Eiablage von Schwalbenschwanz Schmetterlingen.

 

Schwalbenschwanz

Diese Planung bei Ihrem Gartenbau wird zunächst in den Kategorien Schmetterlinge als willkommene Gäste und Schmetterlinge anlocken als Ergänzung zu bestehenden Gärten angeboten, und bedeutet eine grossartige Gelegenheit, die Verbreitung von Schmetterlingen in unserer Region zu unterstützen. 

In vielen Fällen bedeuten diese Massnahmen auch die Grundlage der Kategorie Schmetterlinge ansiedeln. Ein dauerhaftes Paradies für Schmetterlinge zu erschaffen, erfordert eine eingehendere Untersuchung der Architektur Ihres Gartens und eine individuelle Planung Ihres zauberhaften Schmetterlingsgartens.

Weiter: